Pinzetten

Pinzetten bilden eine Verlängerung der Finger von Chirurginnen und Chirurgen und ermöglichen eine sichere Handhabung von Gewebe, Nahtmaterial und Intraokularlinse. Sie können je nach Ausführung und Anwendung der Spitze zum Greifen, Halten, Ziehen/Schieben, Anheben oder Reißen verwendet werden. Ein umfassendes Sortiment an Pinzetten für alle Inzisionsgrößen sowie eine Auswahl an Griffausführungen und Materialien mit Direkt- oder Querwirkung ist für die individuellen Anforderungen und Präferenzen von Chirurginnen und Chirurgen erhältlich. Das Pinzettensortiment von John Weiss umfasst: Moorfields und andere nicht gezahnte/geknotete, gezahnte, Capsulorhexis, Colibri, Cilia, Muskel/Strabismus, Linse, Arterie, Handtuchklemmen und Spezialpinzetten.

Nadelhalter

Beim Nähen werden Nadelhalter verwendet – so können Chirurginnen und Chirurgen die Nadel sowohl im richtigen Winkel zum Gewebe anlegen als auch die richtige Tiefe erreichen. Nadelhalter aus Edelstahl, die mit einer magnetisierten Oberfläche in Kontakt kommen, werden magnetisch, was das Lösen einer Nahtnadel erschwert. Aus diesem Grund werden Nadelhalter aus Titan häufig bevorzugt. Das John Weiss Nadelhalter-Sortiment besteht aus gebogenen und geraden Nadelhaltern mit oder ohne Verschluss und deckt die Nahttechniken aller ophthalmologischen Unterspezialitäten ab. Die Titan-Nadelhalter unterstützen Chirurginnen und Chirurgen dabei, ein glattes und magnetfreies Nähen durchzuführen, was die Operationszeit verkürzt und zu besseren postoperativen Ergebnissen führt.

Scheren

Scheren können zum Schneiden von Gewebe, Nähten und Verbänden oder zum Trennen von Gewebe ohne Schneiden (stumpfe Dissektion) verwendet werden. Während Scheren aus Titan gefertigt werden können, empfehlen wir dringend Edelstahl, da er seine Schneide länger behält. Die filigranen und kleinen Strukturen des Auges erfordern scharfe, präzise und zweckdienliche Instrumente. Wichtig ist, dass die Scherenblätter scharf gehalten werden. Daher bietet John Weiss einen Schärfservice an. Das Scherensortiment von John Weiss umfasst: Federscheren (wie De Wecker, Vannas, Westcott, Williamson-Noble, Korneal- und Kapsulotomiescheren) sowie Bogen-/Bandscheren wie Strabismus, Stevens Tenotomy Specialist und Utility.

Chopper & Manipulatoren

Diese Gruppe deckt eine Vielzahl von Instrumenten ab, die häufig als „Side Port“ oder „Second Instrument“ bezeichnet werden. Sie werden hauptsächlich durch die Parazenteseinzision verwendet, können aber auch durch die Hauptinzision verwendet werden. Chopper und Splitter werden in der Regel verwendet, um die Augenlinse aufzubrechen, während Manipulatoren verwendet werden, um Linsenfragmente oder die Intraokularlinse (IOL) zu bewegen. Andere Instrumente mit ähnlichem Design sind Haken, die zur atraumatischen Manipulation der Iris oder des Kapselsacks verwendet werden. Das John Weiss Chopper- und Manipulator-Sortiment umfasst: Chopper und Splitter, Manipulatoren, Spatel/Repositoren, Doppelendkombinationen, Haken und Schlingen.

Spekula

Spekula sind so konzipiert, dass sie die Augenlider während der Operation auseinanderhalten und einen angemessenen Zugang zum Auge ermöglichen. Sie sind für eine Vielzahl von Ansätzen konzipiert, wie z. B. temporal oder superior. Das Spekulumsortiment von John Weiss umfasst: Verstellbar und nicht verstellbar, erhältlich in Säuglings-, Kleinkind- und Erwachsenengrößen.

Extraokularer Bereich

Extraokulare Eingriffe werden an den äußeren Strukturen des Auges und des umgebenden Gewebes (Adnexen) durchgeführt. Diese werden in der Regel von okuloplastischen, Strabismus- oder Orbitalspezialistinnen und -spezialisten behandelt und umfassen Operationen an den Augenlidern, den extraokularen Muskeln, Tränen- und Orbitastrukturen. Das Sortiment der extraokularen Instrumente von John Weiss umfasst DCR-Stanzen und Intubationssets, Retraktoren und Haken, Meißel und Osteotome, Orbita-Instrumente und -Implantate sowie Enukleations-/Eviszerationsinstrumente.

Spezialinstrumente

Einige Fachgebiete der Chirurgie wie Hornhaut, Katarakt, Glaukom, refraktiv, vitreoretinal und veterinär (ophthalmologisch sowie kleine und exotische Tiere) erfordern Instrumente, die speziell auf die Anforderungen ihrer jeweiligen Chirurgie zugeschnitten sind. Das John Weiss Spezialsortiment umfasst: Diamantmesser, Hornhautmesser, Trephinen und Siebe. Darüber hinaus bieten wir ein komplettes Sortiment an veterinärmedizinischen ophthalmologischen Instrumenten und Spezialsets für Operationen von kleinen und exotischen Tieren.

Einmalgebrauch

Einige chirurgische Artikel sind schwer zu dekontaminieren und zu resterilisieren, z. B. Tupfer und Abdecktücher. In einigen Fällen ist es äußerst nützlich, auf Einwegverbrauchsmaterialien zugreifen zu können, z. B. wenn patientenseitig sehr ansteckende Erkrankungen vorliegen. Das Sortiment von John Weiss an Einwegverbrauchsmaterialien umfasst: Abdecktücher, Schwämme, Augenschutz, Pflaster und Kauter.

Gerätereparaturen

Haag-streit bietet einen qualitativ hochwertigen Reparatur- und Aufbereitungsservice für beschädigte oder stumpfe John Weiss chirurgische Instrumente. Durch den Einsatz von Fachleuten, die in der Herstellung von mikrochirurgischen Instrumenten geschult sind, reparieren wir Instrumente aus dem John Weiss Sortiment nach dem Originalstandard. Weitere Informationen erhalten Sie unter repair@haag-streit.com.

Die Minimierung der Handhabung und die Aufbewahrung in eigens dafür vorgesehenen Sieben schützen und verlängern die Lebensdauer Ihrer empfindlichen chirurgischen Instrumente. Doch selbst bei größter Vorsicht kann es vorkommen, dass Instrumente beschädigt oder stumpf werden.

Wenn wir Ihr Gerät aus irgendeinem Grund nicht reparieren können, erhalten Sie einen Ersatz aus dem John Weiss Sortiment, auf den automatisch ein Rabatt von 5 % gewährt wird.

Internationale Kundinnen und Kunden wenden sich an ihren John Weiss Mitarbeitenden vor Ort, um Reparaturen und Versand zu vereinbaren.